aktuelle Preisliste Sommer 2016

Aktuelle Preisliste für den Sommer 2016

Im hier dargestellten Link findet ihr die aktuelle Preisliste für den Sommer 2016.

Sämtliche Neuigkeiten natürlich über diese Homepage. Für weitere Auskünfte stehe ich gerne unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: 0660/4976000

 

Hundeschule Silent & Calm

Jetzt ist es endlich so weit, meine Hundeschule wurde nun offiziell eröffnet und meine Homepage wird in den nächsten Tagen laufend aktualisiert. Wer sich für einen Kurs- oder für eine Einzelstunde interessiert kann sich bereits jetzt unter der Nummer 0660/4976000 bei mir melden.

Wenn Sie genug davon haben, dass Ihr Hund alles andere interessanter findet als Sie, an der Leine zieht als gäbe es kein Morgen oder jeden Artgenossen zum fressen gern hat und und, dann melden Sie sich doch einfach bei mir!! Wir finden für jedes Problem eine Lösung!

Logo-hundeschule

Entstehung des Antilihofes

So jetzt ist es endlich so weit, unser neues Zuhause wird saniert. Es handelt sich dabei um ein altes Bauernhaus. Teile davon sind schon über 100 Jahre alt.

Nach der umfangreichen Sanierung kann mann dann bei uns Urlaub machen. Es werden 3 Wohnungen für insgesamt bis zu 20 Personen entstehen.

Das Haus befindet sich Gaschurn. Die Gemeinde Gaschurn bildet den Abschluss des Montafons und liegt am Fuße des Silvretta Masives auf ca. 1.000 m Seehöhe. Das Haus befindet sich am Gaschurner Berg direkt an der Talabfahrt der Silvretta Montafon. Das Gebiet rund um Gaschurn, eignet sich im Winter hervorragend zum Skifahren und zum Skitouren gehen, aber auch für Schneeschuhwanderungen. Im Sommer können die Berge dann zu Fuß erklommen werden. In Gaschurn findet sowohl der ambitionierte Bergsteiger und Kletter seine Herausforderung, als auch der gemütliche Wanderer und Spaziergänger. Es wird für jeden etwas geboten.

Diejenigen die meinen Blog schon kennen, wissen, dass ich in naher Zukunft auch die Eröffnung meiner Hundeschule Silent & Calm plane. In diesem Zusammenhäng werden dann geführte „Hundewanderungen“ angeboten werden. Auf diesen Wanderungen soll vorallem die Beziehung zwischen Mensch und Hund vertieft werden.

Ihr seht also, in der nächsten Zeit wird sich bei uns viel tun 🙂

Die 1. Gäste werden bei uns voraussichtlich mit Beginn der Wintersaison 2016/2017 nächtigen können. Sollte bereits jetzt jemand daran Interesse haben, kann er sich gerne schon bei mir melden 🙂

Unten noch ein Foto, wie es momentan aussieht vor den gesamten Umbauarbeiten!

DSC_0382

Wieder mal ein Up-Date sowie die Gesundheitsergebnisse von Lilly

Lilly ist mittlerweile 18 Monate alt und hat nun auch ihren 1. Start in Agility gemeistert. Sie war zwar noch sehr beeindruckt von den vielen Menschen und konnte sich daher nicht wirklich auf mich konzentrieren, aber im Großen und Ganzen ist sie brav gelaufen! Fotos bzw. Videos gibt es leider keine, weil ich vor lauter Nervosität die Kamera im Auto liegen lassen habe und mir erst auf der Heimfahrt in den Sinn kam, dass ich das ja filmen wollte 🙂

Letztes Wochenende durfte Lilly auch zum 1. Mal offiziell an die Schafe und was soll ich sagen, sie beschloss sich dieses Mal vor den Schafen zu fürchten. Sie hütet normalerweise alles was nicht bei 3 auf dem Baum ist, aber wenn sie wirklich darf, dann hat sie keine Lust. Typisch weiblich, sag ich da nur dazu, aber mal schauen, ob sie das nächste Mal mehr motiviert ist, wir haben ja noch viel Zeit!!

Ende Februar wurde Lilly vorschriftsmäßig geröngt und für HD-A und ED 0 befunden. Das bedeutet, gesundheitlich stehen ihr alle Wege offen. Inoffiziell wurde auch OECD und die Kniegelenke geröngt und auch da hervorragende Ergebnisse 🙂

Zu guter Letzt noch eine Neuigkeit aus einem ganz anderen Gebiet, es geht nicht mehr lange und meine Hundeschule wird eröffnet.

 

DSC_0055DSC_0079DSC_0074

Sommer 2014 diverse Wanderungen und Bergtouren

Trotz des relativ schlechten Wetters in diesem Sommer, konnte ich dennoch ein paar wunderschöne Bergtouren machen.

Liste der Berge im Sommer 2014

Heimspitze 2.685 m
Valülla 2.813 m
Hohes Rad 2.934 m
Bielerspitze 2.545 m
Mondspitze 1.967 m
Schillerkopf 2006 m
Gantekopf 1.958 m
Gamsfreiheit 2.211 m
Schafboden
Versailspitze 2.462 m
Gurtisspitze 1.778 m

Abendspaziergang Tschengla – Schillersattel – Schillerkopf – Schillersattel – Mondspitze – Garsellijoch – Tschengla

DSC_0351

Panorama Mondspitze

 

Am Mittwoch Abend nach der Arbeit beschloss ich noch schnell auf die Mondspitze zu gehen. Ich fuhr mit dem Auto zum Wanderparkplatz auf der Tschengla und lief von dort in knapp 40 min zum Schillersattel. Dort angekommen endeckte ich den Wegweiser zum Schillerkopf und beschloss diesen auch noch schnell mitzumachen. Ich umrundete eine Doline mit einem Durchmesser von 300 m und einer Tiefe von ca. 100 m und erreichte um 18.30 Uhr das Gipfelkreuz des Schillerkopfes. Da die Sicht leider durch einige Wolken verdeckt wurde und der Nebel immer wieder um die Gipfelspitzen zog sah ich leider nicht ganz so weit.

Mondspitze 1.967 m

Mondspitze 1.967 m

Schillerkopf 2.006 m

Schillerkopf 2.006 m

 

DSC_0349

Panorama vom Schillerkopf

 

Nach einer kurzen Rast stieg ich wieder zum Schillersattel ab um dann nach rechts auf die Mondspitze zu gelangen. Ich genoß noch die letzten
Sonnenstrahlen und begab mich dann über das Garsellijoch wieder  zurück zur Tschengla. Gesamtzeit meines Abendspazierganges betrug 3 Stunden.

 

 

Betriebsausflug Hoher Kasten – Bollenwees – Brülisau

Am 25.06.2014 durfte ich an meinem 1. Betriebsausflug teilnehmen. Das Bundesfinanzgericht Feldkirch erkundete die benachtbarte Schweiz. Wir fuhren mit dem PKW nach Brülisau. Es wurden 2 Gruppen gebildet, die einen wollten sich den Höhenwanderweg genauer anschauen, die 2. Gruppe wanderte durchs Tal bis nach Bollenwees. Vom Hohen Kasten hat meinen eine wunderbare Aussicht in das Rheintal und den Walgaus, sowie zum Bodensee, leider lag der Nebel im Tal und so konnte man nicht soviel erkennen. Der Weg ist sehr gut ausgebaut und ich kann diesen Höhenweg einfach nur jedem empfehlen. Für die ganz sportlichen besteht die Möglichkeit auf diesem Höhenwanderweg bis zum Säntis zu laufen. Es besteht aber auch oft die Möglichkeit die Tour abzukürzen.